Familienfoto0014-02

Wir sind eine Patchworkfamilie aus Wittmannsdorf

 

Wir haben 4 Kinder in unserem Haushalt. Bei uns hat sich in den letzten Tagen viel ereignet. Vor unserem Tor waren ├Âfters Polizeiwagen zu sehen. Uns hat jemand anonym beim Jugendamt angezeigt. Wir w├╝rden unsere Kinder schlagen und es g├Ąbe Gewalt in unserer Familie.        Dies sind b├Âswillige Verleumdungen. Meine Stieftochter Ida lebt seit 7Jahren bei uns. Sie k├Ânnte jederzeit zur Kindesmutter zur├╝ck gehen, wenn sie doch Gewalt bei uns erlebt. Sie lebt aber aus freien St├╝cken gerne bei uns. In unserer Familie gibt es keine Gewalt. Es kennen uns viele Leute, die entsetzt sind wie uns die Kinder vom Jugendamt entrissen wurden.  Wir haben uns nichts vorzuwerfen. Ich denke wir kommen f├╝r Aussenstehende als eine harmonische Familie r├╝ber.      Ich bitte um Ihre Mithilfe, da├č wir unsere Kinder schnellsten  wieder bekommen!                                                                                                                                                                                                           Meine Telefonnummern: 0160/99662835 und 035476/65604                             Jugendamt Frau Wolff / Frau Kasch: 03546/20-1736                             E-Mail: Jugendamt@dahme-spreewald.de

www.youtube.com/user/Jugendamtwaechter

So kenne ich Anja und Ray und ihr Familienleben.

<<Ein Kind Get├Âtet.

Ich lobte die Mutter Anja schon des ├Âfteren.

Sie hat eine liebenswerte Art mit den Kindern umzugehen, da├č es mich immer ein wenig an meine Mutter erinnert. Sie besch├Ąftigt sich sehr viel mit den Kindern. Sie macht mit den Kindern Hausaufgaben - mit jedem Kind einzeln, so da├č da auch niemand wirklich st├Âren kann. Wenn mal das M├Ądchen etwas zickt holt sie sich auch mal Ray zu Hilfe. Aber das ich da mal ein Kind weinen h├Ârte oder ein Kind schreien h├Ârte, weit gefehlt. Mit Nichten - Fehlanzeige zu unsere Silberhochzeit haben die Kinder aus Versehen bei dem DJ durch Herumtollen und Neugierde nicht aufgepa├čt, und Wasser ├╝ber den Notebook und die Verteilerdose (230Volt) gesch├╝ttet. Der war etwas erbost. Aber bei den Kindern kein bischen anzusehen, da├č sie Angst haben oder eingesch├╝chtert sind. Die Familie ist sehr oft mit dem Fahrrad unterwegs. Sie unternehmen wirklich sehr viel - sammeln Pilze, machen Lagerfeuerabende und Grillpartys, wo Ray das Grillen ├╝bernimmt.  Wenn wir Party machen habe ich nie Zoff, Br├╝llerei oder Gewalt erlebt. OK, Ray hat das Problem mit dem Alkoholkonsum, aber wenn er was getrunken hat wird er leicht nervig, will immer seinen Willen haben. Aber Gewalt weit gefehlt, nein wenn er dann genug hat, zieht er sich lautlos, urpl├Âtzlich zur├╝ck und schl├Ąft. Es ist verwunderlich, wie ruhig er eigentlich ist. Gut er ist etwas strenger, aber das mu├č auch sein, sonst machen die Kinder was sie wollen. Meist reicht ein Blick oder er sagt grrrrrr und da wissen die Kinder, da├č die Grenze erreicht ist. Also Gewalt, da ist wohl eine Manipulation der Kinder eher wahrscheinlicher. Warum kommen solche verleumderischen Aussagen zustande, und dann kommt es auch darauf an, wie man Kindern Fragen stellt, soll hei├čen: wurde den Kindern die Antworten bereits bei der Befragung in den Mund gelegt, so da├č sie gar nicht anders antworten konnten???    Das Schlimme daran ist, man hat den Eltern einfach die Kinder entrissen, was eine psychische Belastung aller betroffenen Personen hervorruft. Auch bei den Gro├čeltern wurde nicht nachgefragt. Auch nicht in der unmittelbaren Nachbarschaft. Bei den Einrichtungen (Kita, Schule, Trainig) wurde teiweise zwar der Tip gegeben (seitens des Jugendamtes), aber Informationen wurden letztendlich nicht abgesch├Âpft. Das zeigt mir, da├č da was nicht in Ordnung ist. Hier am Kiez in Wittmannsdorf sind drei Wohneinheiten emp├Ârt ├╝ber diese Vorgehensweise und wissen, da├č die Vorw├╝rfe die keinesfalls stimmen k├Ânnen. Daf├╝r kennen wir die Familie zu gut. Meine Frau und ich sind auch bereit vor Gericht auszusagen.                                                                                      Unsere Nachbarin, Frau Gietz w├╝rde ebenfalls Aussagen vor Gericht machen.                     

Familien Fotos

Home